Suche

26 Juni 2020

Leidvoll



Ein lesenswerter Artikel: https://www.heise.de/tp/features/Das-Leben-eines-typischen-Toennies-Schweines-4796082.html

Wer Fleisch aus diesen unsäglichen Haltebedingungen isst, trägt dazu bei, dass die Qualen dieser Tiere nie enden.

Mag sein, dass Firmen wie Tönnies die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter in Zukunft zum Besseren ändern werden (traurig, dass dies erst ein kleines Virus vermochte ...), doch fürchte ich, dass die Mehrausgaben wieder irgendwo anders eingespart werden ... auf den Rücken dieser Tiere.

Mehr zum Thema findet sich auch hier: https://ze.tt/schlachthofarbeit-wie-schaffen-es-menschen-taeglich-hunderte-tiere-zu-toeten-schlachtung-veganismus-metzger-gegen-tiermord/

Wenn ich Argumente höre, wie, Fleisch muss günstig sein, damit es sich auch Ärmere leisten können, dann frage ich mich, weshalb zum Beispiel Gemüse, das gesünder als Fleisch ist, hochpreisiger angeboten wird und niemand regt sich darüber auf. Müsste man mit dem "finanziell Benachteiligte Argument" nicht auch Gemüse und Obst viel günstiger anbieten?