Suche

26 März 2020

Sehenswert


Wer mehr über die Übertragungsmechanismen zu SARS-CoV-2 wissen möchte, sehe sich 
unbedingt diese Sendung an: https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/corona-was-sagt-die-wissenschaft-102.html

Angesichts der gezeigten Doku-Bilder, von den Tiermärkten in Asien und Afrika (auch Massentierhaltungen bei uns sind Hotspots), will einem einfach nicht in den Sinn, weshalb man den perversen Umgang mit den Wildtieren nicht unterbinden kann? Wenn doch allgemein bekannt ist, dass dies Brutstätten für Virenübertragungen sind, mit der sich dann die ganze Welt auseinandersetzen muss.
Wir protestieren in großem Stil gegen Umweltverschmutzung, aber nicht gegen den respektlosen Umgang mit Tieren, die auf unseren Tellern und als Haustiere einfach nichts zu suchen haben. 

Jeder Mensch kann zu jedem Moment mit einem Krankenhausaufenthalt konfrontiert werden, sei es durch Unfall oder Erkrankung.
Je mehr Menschen bei einer Infektion an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden müssen, je weniger Chancen gibt es für den Einzelnen, eine Intensivbehandlung zu erhalten, wenn die Behandlungskapazitäten überfordert sind.
Je mehr Menschen eine Intensivbehandlung benötigen, je weniger können sich die Mediziner um nicht unmittelbar lebensbedrohlich Erkrankte kümmern. 

Es ist so einfach für Gesunde, dazu beizutragen, unser Gesundheitssystem in dieser Zeit der Spitzenbelastung zu entlasten, indem sie zur Gefahrenminimierung beitragen. Wertschätzt die allgemein bekannten Vorgaben und wertschätzt euch damit auch selbst.