Suche

30 Mai 2018

Hamburg (Reise)


Bei meinem Hamburg-Besuch habe ich an einer Führung durch die Elbphilharmonie teilgenommen. Innenaufnahmen waren leider nicht gestattet, daher nur Impressionen der Peripherie. Die Plaza ist jedoch für alle zugänglich. Allein schon dort erhält man wunderbare Eindrücke der Architektur und kann den Blick über die Stadt genießen.

Der große Saal ist natürlich besonders atemberaubend. Man hört noch das leiseste Wort einer Person, die sich weit gegenüber, auf der entgegengesetzten Seite der Zuschauerreihen, aufhält. Kein Platz ist weiter als 30 Meter vom Orchesterbereich entfernt. Die Ränge entsprechend steil. Menschen mit Höhenangst könnten vielleicht ihre Probleme bekommen.

Bei der Ausstattung wurde an nichts gespart, nur das Feinste vom Feinen an Materialien verwendet. Auf jedes noch so kleine Detail wurde geachtet. Natürlich auch, damit die Akustik auf höchstem Level bleibt. Teilweise fand ich es jedoch etwas übertrieben. Allein jedes einzelne Glas, der vielen runden Deckenlampen, ist mundgeblasen und entsprechend teuer. Allerdings wirken diese trotzdem so schlicht, dass einem die Besonderheit nie auffallen würde. Die Besichtigungstour ist absolut lohnenswert. Man kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.